zum Inhalt springen

Komm ein Licht anzünden!

Neuer Besucherrekord: rund 430 Personen besuchten den Trauer-Raum 2019!

img_2180

Viele BesucherInnen verweilten andächtig vor der großen Klagemauer, setzten sich auf die vorbereiteten Stühle und beschrieben Zettel, die sie in die Spalten und Ritzen der Mauer steckten. Manch kleine Träne floss aus den Augen, zu sehen sie mächtig und groß die Klage ist, berührt die BesucherInnen. 

img_6547klein

In einer großen Schale brannten Schwimmkerzen, die zur Erinnerung an Verstorbene angezündet werden konnten. Daneben lagen viele kleine Blumeköpfe. In dieser Geste kommt die Dankbarkeit zum Ausdruck, einen geliebten Menschen so lange gehabt zu haben. Vor der Marienstatue konnten in Erinnerung an Menschen, die kein Grab haben, lange, dünne Kerzen in Sand gesteckt werden. 

2

Der Trauerweg von der Klage bis zur Aussöhnung mit dem Verlust wird im TrauerRaum sinnlich erfahrbar gemacht. Im  Zulassen des Schmerzes und im Wertschätzen dessen, was ich unwiederbringlich verloren habe, eröffnet sich Raum für Neues. Auch im nächsten Jahr gibt es wieder den Trauer-Raum im Schottenstift! 

Zum ersten Mal bei uns: Mitarbeiter des Stadtsenders w24 haben einen Beitrag über den TrauerRaum gedreht. Er ist unter: https://www.w24.at/News/2019/10/Trauer-Raum-im-Schottenstift abrufbar!

Alle Veranstaltungen ansehen